und
                 sind im       serrahneinslogo

Serrahnstraße 1, 21029 Hamburg-Bergedorf







Programm und FilmForum 2019
Jeden 1. Montag ab 19:00 Uhr  
Jeden Mittwoch 18:30 Uhr

   Chora Mixta - Singen verbindet

                         peace
         
Internationaler Friedens-Chor Bergedorf

Mittwoch, Ein Chor aller Kulturen - Brücken bauen – Einander kennenlernen.
Wir suchen Bergedorfer*innen mit Spaß und Neugierde auf neue Töne und Sprachen. (Notenkenntnisse sind nicht nötig)
Sprecht ihr Zuhause türkisch, griechisch, polnisch oder russisch?
Spricht deine Mutter plattdeutsch oder bist du Neu-Bergedorfer*in aus dem Iran, Syrien oder Afghanistan?
Wir brauchen dich und möchten von dir dein Lieblingslied lernen.


kiko
Sonntag, 19.05.2019
Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
  Das fliegende Klassenzimmer

Jonathan ist bereits von acht Internaten geflogen, als ihm ausgerechnet der berühmte Leipziger Thomanerchor eine letzte Bewährungschance einräumt. Jonathan glaubt nicht, dass er dort lange bleiben wird. Doch der Internatsleiter Justus nimmt sich seiner an. Und tatsächlich findet Jonathan in Martin, Uli, Kreuzkamm Junior und Matz neue Freunde. Eines Tages entdecken die Jungs zufällig in einem alten Eisenbahnwaggon den Text zu einem Theaterstück mit dem Titel "Das fliegende Klassenzimmer". Als die frisch gebackenen Freunde begeistert mit den Proben für die bevorstehende Weihnachtsaufführung beginnen, ahnen sie noch nicht, dass sie damit in alten Wunden bohren und eine Kette turbulenter Ereignisse auslösen, die am Ende aber eine für alle versöhnliche Überraschung bereithält ... Eine moderne Fassung des bekannten Kästner-Buches.

Empfohlen ab 8 Jahren, Deutschland 2002, 114 Minuten, Regie: Tomy Wigand

Montag, 21.05.2019
Beginn: 19:00 Uhr


Eintritt: Spende
  Fabio di Masi

Die Militarisierung der EU

 

Die Europäische Union wird als politische und wirtschaftliche Gemeinschaft wahrgenommen.

Wer von der „Militarisierung“ der EU spricht, stößt zumeist auf Unverständnis.

2012 wurde die EU sogar für ihren Einsatz für Frieden in Europa mit dem Friedensnobelpreis aus gezeichnet. Das mag für das Verhältnis der Mitgliedsländer der EU untereinander zutreffen. Gegenüber Ländern außerhalb der EU – in Europa, im Nahen und Mittleren Osten und in Afrika – tritt die EU zunehmend auch mit militärischer Gewalt auf.

Zu diesem Zweck wird seit 2003 systematisch an dem Aufbau einer EU-Militärmacht  gearbeitet. 2009 wurden im Vertrag von Lissabon die Ziele und Vorhaben festgeschrieben. 2016 nahm der EU-Rat eine neue EU-Globalstrategie an, nach der die EU nun auch weltweit zur „maritimen Sicherheit“ beitragen soll.

Welche Ziele hinter diesem militärischen Konzept der EU stecken und welche Auswirkungen es auf die Sozialhaushalte der EU und der Mitgliedländer hat, soll in dieser Veranstaltung diskutiert werden.

 

Dienstag, 28.05.2019
Beginn: 19:30Uhr

Eintritt:
10€ Vvk: 8€Ak



 
Lesung Doris Gercke: "Frisches Blut. Deutsche Geschichten"

Im September 2018 im Argument Verlag erschienen

In dunklen, pointierten Krimi-Miniaturen beschreibt Doris Gercke die 
ganz normalen Verhältnisse, erzählt von Handlungen und Zufällen und 
Irrfahrten Einzelner in unserer Gesellschaft. Wir treffen auf 
Habenichtse, Huren, Heißsporne und Herzlose, betrachten den 
(Kriminal-)Fall des Lebens aus der Sicht von Hilflosen und Saturierten, 
Tätern und Opfern. Diese „Deutschen Geschichten“ sind ein bisschen 
gemein, sie zeigen eine Welt ohne Hollywoodlösungen. Und doch ist die 
Lektüre ein großer Genuss für alle, die den finsteren Realismus einer 
erfahrenen und gewieften Erzählerin zu schätzen wissen. Das Verbrechen 
ist politisch, das Leben vergänglich.

 
 
 
Doris Gercke, geboren 1937 in Greifswald, lebte schon mehrere Leben 
(Tochter einer Arbeiterfamilie, Sekretärin, Hausfrau und junge Mutter, 
Begabtenabiturientin und Jurastudentin), ehe sie sich in den 1980ern der 
politischen Kriminalliteratur zuwandte. Als Schöpferin der weit über 
Deutschland hinaus berühmten unangepassten und handgreiflichen 
Ermittlerin Bella Block schrieb sie Literaturgeschichte, sägte mit ihren 
düsteren, kritischen Romanen an der Erzählhoheit im Genre. »Für mich ist 
Krimi eine Kunstform. Kunst hat etwas mit Abbildung von Wirklichkeit und 
Wahrhaftigkeit zu tun. Je wahrhaftiger ein Krimi ist, desto besser finde 
ich ihn.« Sie ist vielfältig politisch engagiert und lebt in und bei 
Hamburg.
Freitag, 07.06.2019
Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt: 5E
  Dance Floor 5.0, eine Ü-50-Party (KulturHaus-Veranstaltung)

Unser DJ Tinn Litter

"Dance floor music" abseits vom Mainstream, die Lust auf Tanzen macht, aus diversen Musikrichtungen, für alle ab 50. Lasst euch überraschen und guckt mal rein.

Freitag, 14.06.2019
Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt:
11€Vvk; 14€Ak
  Salsa Band PRIMERA DIVERSIÓN (KulturHaus-Veranstaltung)

Zwei Gesangssolisten, sechs Rhythmiker und eine achtköpfige Bläsersection kommen am 14. Juni bei der LATIN NIGHT von PRIMERA DIVERSIÓN in internationaler Besetzung in den SerrahnEINS in Hamburg-Bergedorf - und das Publikum tobt auf der Tanzfläche!

 

Zu Beginn des Abends bringt die Band auch das Salsa-unerfahrene Publikum mit einem Salsa-Schnuppertanzkurs in Schwung. Die Salsa & Latin Jazz Bigband PRIMERA DIVERSIÓN erzeugt dann binnen weniger Minuten zielsicher die ausgelassene Stimmung einer karibischen Rumba. Es erwarten euch energiegeladene Bläsersätze in eigenen Arrangements, gepaart mit lateinamerikanischer Rhythmik und Lebensfreude! Die multikulturelle Bigband präsentiert ein abwechslungsreiches Bandbook mit speziell für diese Band arrangierten Titeln aus den Bereichen Salsa und Latin Jazz.

 

Im Hamburger Club CASCADAS begeisterte die Salsa & Latin Jazz Bigband PRIMERA DIVERSIÓN vor zweieinhalb Jahren zum ersten Mal das Publikum mit seinem kompakten Sound. Seitdem sorgen sie für tropisches Ambiente und sommerliche Stimmung sowohl in Clubs als auch Open Air in Hamburg und Schleswig-Holstein.

 

Freitag, 31.08.2019
Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt: 12
€Vvk, 14€Abendkasse
 

Stella’s Morgenstern & Heinrich Heine (KulturHaus-Veranstaltung)

 „O Deutschland, meine ferne Liebe!“

 

Ein szenischer Liederabend auf Deutsch und Englisch

 

In Tel Aviv fanden die Musiker aus Hamburg auf der Straße ein Buch mit Gedichten

von Heinrich Heine - übersetzt ins Englische von Jim Reed und David Cram.

Die beiden renommierten Heine-Kenner aus Oxford haben den Dichter kongenial übersetzt.

Diesen Dichter, der so modern und vielschichtig war und dessen Mischung aus Ästhetik, Ironie, Phantasie und Realität ihn bis heute zu einer bedeutenden, europäischen Stimme macht.

 

Über die englischen Fassungen von Jim Reed und David Cram haben die Musiker Heinrich Heine neu für sich entdeckt und die englische mit der deutschen Lyrik verbunden.

Entstanden sind neue Beautiful Songs mit der typischen Handschrift von Stella’s Morgenstern:

Stimmungsvoll, abwechslungsreich und vielsaitig - Musik zum Träumen und zum Tanzen.

 

Heine war ein Weltbürger und auch die Musiker von „Stella‘s Morgenstern“ denken ihre Musik nicht in nationalen Grenzen.

Die Biographien reichen von Norddeutschland über Zypern bis nach Israel und Chile.

Entsprechend fließen auch Griechisch, Hebräisch und Spanisch in die neuen Kompositionen mit ein.

Und natürlich Französisch - die Sprache, die Heine im Exil lernen musste, sowie Jiddisch, die Muttersprache des berühmten Onkels Salomon, dem Heinrich ein lebenslang eng verbunden war.

Obwohl Heine als „Vater der modernen deutschen Prosa“ gilt,

war er zu Lebzeiten und nach seinem Tod vielen Anfeindungen ausgesetzt.

Als Jude war ihm gesellschaftliche Teilhabe verweigert, auch eine Konversion zum Christentum änderte daran nichts.

Mit unseren Heine-Vertonungen möchten wir dazu beitragen, dem Dichter die Anerkennung zu geben, die er tatsächlich verdient hat.

 

Das Ensemble „Stella‘s Morgenstern“ formierte sich 2012.

Nach den Alben „Departure Gate“ mit mehrheitlich englischsprachigen Titeln und „Bo elay“ mit Liedern auf Jiddisch und Hebräisch, arbeitet das Trio an seiner dritten CD mit Heine-Vertonungen auf Deutsch und Englisch, die im September 2019 erscheinen wird.

 

Das Trio gastiert im gesamten deutschsprachigen Raum und in Europa und war u.a. zu Gast bei Festivals wie dem Jödiske Musikfestival Kopenhagen, Klezmore in Wien, dem Yiddish Summer

in Weimar und beim Klezfest Lviv in der Ukraine.

 

Stella: Gesang: Ukulele, Autoharp, Kalimba, Flöte

Andreas Hecht: Gesang, Gitarre, Lautengitarre Perkussion

Jerry Merose, Andreas Hecht, Stella Jürgensen: Kompositionen & Arrangements

 Flyer

 

 

www.stellasmorgenstern.de

Freitag, 01.11.2019
Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt:
8€Vvk, 10€Abendkasse
  Lola Band
     
    Folgende Veranstaltungen sind schon terminiert:
21.06.2019   Milonga (Tanzübungsstunde)
28.06.2019   Old Socks (KulturHaus-Veranstaltung)
19.07.2019   Milonga (Tanzübungsstunde)
16.08.2019   Milonga (Tanzübungsstunde)
20.09.2019 Milonga (Tanzübungsstunde)
21.09.2019   Baast (KulturHaus-Veranstaltung)
18.10.2019   Milonga (Tanzübungsstunde)
25.10.2019   Lesung mit Wein
26.10.2019   Tag der offenen Tür
01.11.2109   Lola Band
06.11.2019   Die unheimliche leichtigkeit der Revolution
08.11.2019   Beatles Songs
09.11.2019   Lesung: Stefan Romey Opfergruppen, die nicht entschädigt wurden
10.11.2019   Witt: Zauberwerkstatt
15.11.2019 Milonga mit Perfume de Mujer (Tanzübungsstunde)
21.11.2019   Lametta Alarm: Roswitha Menke erzählt Winter- und Weihnachtsgeschichten von höchst vergnüglich über zart besinnlich bis wahrhaft sarkastisch, begleitet von Musik einer Harfe
13.12.2019 WeihnachtsMilonga (Tanzübungsstunde)
21.11.-24.11.   Künstlerausstellung
     
    Politisches Forum zu Ärzte und Umsonstkliniken zusammen mit der griechischen Gemeinde
     
in Planung

POLITISCHES FORUM

urban sketches mit Svende Merian

Musik: Vocal Jazz

Musik: Voices

Musik: A FAR BEYOND TRAVEL

Musik: Firmenhymnen

Musik: Delicius

Musik: Jessen & Melzer


auch im Jahr 2019 wieder

Kunsthandwerkermarkt

Kinderflohmarkt

Puppentheater

Kabarett

 
Copyright alle Fotos Kinderkino: BJF
 
Änderungen vorbehalten